Saldang: Projektbericht Dezember 2019

3. Dezember 2019

Die Veröffentlichung eines Berichts für unser Winterschulprojekt ist mit Herausforderungen verbunden. Da in den sehr abgelegenen Bergdörfern kaum Telefon oder Internet verfügbar sind, müssen wir auf den Bericht unseres Schulkoordinators warten, der nur einmal im Jahr (im November / Dezember) nach Kathmandu zurückkehrt. Eine Reise von Saldang oder Nyisal nach Kathmandu dauert auch für Einheimische mindestens 9 Tage (7 Tage Wandern, 2 Tage mit dem Bus). Wir hoffen, dass in absehbarer Zeit eine mobile Verbindung zur Schule verfügbar sein wird. Zumindest wurde das von der Telefongesellschaft in Aussicht gestellt.

Mit diesem Bericht geben wir einen ersten Überblick über das Winterschuljahr 2018/2019 (November bis April). Der Zeitraum begann am 17. November 2018 und endete am 16. April 2019. Die Winterschulperiode verlief reibungslos und ohne Hindernisse. Und wir haben gute Ergebnisse von unseren Schülern in Zusammenarbeit mit den engagierten Lehrern und Mitarbeitern erzielt. Insgesamt haben wir dieses Jahr 68 Schüler ausgebildet; 30 Jungen und 38 Mädchen besuchten die Wintersitzung vom Kindergarten bis zur sechsten Klasse.
An dieser Winterschule nahmen keine Schüler aus den Nachbardörfern wie Namdo, Karang und Komang teil, da die jeweiligen Schulen vor kurzem begonnen haben, ihre eigene Wintersitzung durchzuführen. 
Während dem Losar-Fest erhielten die Schüler einen einwöchigen Urlaub. Ein neuer Ansatz während dieser Wintersitzung war, dass die Lehrer Erwachsenen des Dorfes Saldang mehrere Einführungskurse im Lesen und Schreiben sowie der nepalesischen als auch der englischen Sprache ermöglichten.
Hier finden Sie den Tagesablauf der Winterschule in Saldang.

8.00 – 8.30 Uhr Morgengebet
8:30 – 9:00 Frühstück
9: 00-12: 00 Uhr Vormittagsunterricht
12:00 – 13:00 Uhr Mittagspause
13.00 – 16.00 Uhr Nachmittagsunterricht
16.00 – 16.15 Uhr Teezeit

In diesem Winter hatten wir nur zwei Lehrer, da ein Lehrer einige Zeit eine intensive Lehrerausbildung in Kathmandu besuchte. Dawa Dhondup diente als tibetischer Lehrer, wo die Schüler neben der Überarbeitung der Themen der Sommersitzung über Dolpo-Kulturen, Sprache und das Rezitieren von Gebeten unterrichtet wurden. Herr Gyaltsen Lama wiederholte größtenteils den Rest der Fächer, die in der Sommersitzung unterrichtet wurden. Darüber hinaus arbeiteten beide Lehrer an Entwicklungsaktivitäten für die Persönlichkeit und das externe Wissen unserer Schüler. Neben den Lehrern haben wir einen Koch und einen Helfer beschäftigt.
Beim nächsten Bericht werde ich mehr Details über Aktivitäten und Prüfungen berichten. Da die Klassenzimmer keine Heizung haben und es innen sehr kalt ist, lernen Kinder so viel wie möglich draußen, um den Sonnenschein zu genießen.

Eventuell auch interessant/You May Also Like

Nepal nach Corona lockdown

Nepal nach Corona lockdown

Die Winterschulen in Saldang und Nyisal konnten weitestgehend zu Ende geführt werden. Ab Mitte April wurden alle...

Saldang: Projektbericht März 2020

Saldang: Projektbericht März 2020

Heute werde ich die Details zu Aktivitäten und Prüfungen der Winterperiode 2017/2018 skizzieren. Erstens eine traurige...

Zweite Winterschule in Nepal

Zweite Winterschule in Nepal

Vorstand gibt "grünes Licht" für Winterschule in Nyisal Nachdem die Finanzierung des Centers in Indien abgeschlossen...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.